Read e-book online Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von PDF

By Dr. rer. pol. Gertraude Krell (auth.), Dr. rer. pol. Gertraude Krell, Dr. rer. pol. Renate Ortlieb, Dr. rer. pol. Barbara Sieben (eds.)

ISBN-10: 3834929794

ISBN-13: 9783834929792

ISBN-10: 3834968382

ISBN-13: 9783834968388

„Der [...] Sammelband beschäftigt sich mit einer konsequenten Gleichstellungspolitik,
die in den Managementprozess integriert werden muss. [...] Dabei werden
[...] Themen angesprochen, die im Zusammenhang mit der Chancengleichheit
bislang nur am Rande Beachtung fanden. [...] Die abgeleiteten Handlungsempfehlungen
machen das Buch nicht nur für die Praxis sehr empfehlenswert. Es ist zu
hoffen, dass dies wichtige Buch eine breite Aufmerksamkeit findet.“
Organisationsentwicklung

Die 6. Auflage wurde vollständig überarbeitet und um aktuelle Themen erweitert,
wie z. B. Frauen in Aufsichtsräten, Frauenquote bei der Telekom, Gender Pay
hole in Führungspositionen, die entgeltpolitischen Prüfinstrumente Logib(-D)
und eg-check.de, range administration in der öffentlichen Verwaltung sowie
betriebliche Erfahrungen mit dem AGG.

Der Inhalt
Gleichstellungspolitische Grundlagen
Gender Mainstreaming
range Management
Personalbewegungen
Entgelt
Führung und Zusammenarbeit
Arbeits- und Lebensgestaltung
Institutionen und Initiativen

Die Herausgeberinnen
Prof. Dr. Gertraude Krell ist pensionierte Universitätsprofessorin für Betriebswirtschaftslehre
mit dem Schwerpunkt Personalpolitik, Institut für Management,
Freie Universität Berlin.
Prof. Dr. Renate Ortlieb ist Universitätsprofessorin für own und Vorstand des
Instituts für Personalpolitik, Karl-Franzens-Universität Graz.
Prof. Dr. Barbara Sieben ist Juniorprofessorin für Human source Management
mit dem Schwerpunkt variety, Institut für administration, Freie Universität Berlin.

Show description

Read or Download Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen PDF

Similar german_15 books

Gerd L. Goldyn's Praxishandbuch Angiographie: Spektrum der Diagnostik und PDF

Die Angiographie und insbesondere die vielen Spezialtechniken der interventionellen Radiologie stellen besondere Anforderungen sowohl an die Ärzte als auch an das medizinisch-technische Assistenzpersonal. Nur mit gutem Verständnis von Indikationen, praktischen Abläufen, möglichen Komplikationen und erforderlichen begleitenden Maßnahmen kann ein organisatorisch und medizinisch reibungsloser und auf hohem qualitativen Niveau beruhender Betrieb sichergestellt werden.

Download e-book for kindle: Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung: Eine by Bernhard Ohlmeier, Andreas Brunold

Im Rahmen einer weltweit angelegten Expertenbefragung und bezogen auf die von der UNESCO etablierten fünf Weltregionen hat diese Studie die Konzepte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung aus politikdidaktischer Perspektive sowie deren praktische Umsetzung vor dem Hintergrund von länderspezifischen Bildungsinstitutionen analysiert.

Read e-book online Was ist Unterricht?: Zur Konstitution einer pädagogischen PDF

Angesichts verschiedener qualitativ-empirischer Zugriffsweisen auf Unterricht und einer bislang noch ungenügenden wechselseitigen Rezeption ihrer Versuche, den Gegenstand Unterricht zu bestimmen, sollen mit dem vorliegenden Band die Gemeinsamkeiten und Differenzen der Perspektiven herausgestellt werden.

German Domestic and Foreign Policy: Political Issues Under - download pdf or read online

This quantity analyses present German household and international coverage debates of foreign relevance. by means of reflecting their modern ancient historical past and discussing the common sense at the back of the various positions in a dispute, the writer considers concerns resembling no matter if Muslim ladies could be allowed to put on headscarves, fears approximately immigration, the predominance of both a unmarried nationwide tradition or multicultural pluralism and the admissibility of a number of citizenship.

Extra resources for Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen

Sample text

Eliot, Lise (2010): Wie verschieden sind sie? Die Gehirnentwicklung bei Mädchen und Jungen, Berlin. Fenstermaker, Sarah/West, Candace (2001): „Doing Difference“ revisited. ): Geschlechtersoziologie, Sonderheft der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie: 236-249. M. M. 2007). Frohnen, Anja (2005): Diversity in Action, Multinationalität in globalen Unternehmen am Beispiel Ford, Bielefeld. Ganser, Petra/Jerchl, Kerstin/Jochmann-Döll, Andrea/Tondorf, Karin (2011): Praxishandbuch Gleichbehandlung, Hamburg.

De 25 G. 1007/978-3-8349-6838-8_2, © Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011 1. Was veranlasst Gleichstellungspolitik? Seit den 1980er-Jahren stehen Unternehmen und Verwaltungen vor der Aufgabe, die Gleichstellung von Frauen und Männern zu verbessern. Anlass dazu geben erstens gesetzliche Vorgaben und andere politische Impulse, zweitens wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen sowie drittens innerbetriebliche Bedingungen. 2006 in Kraft ist, schreibt keine konkreten Maßnahmen zwingend vor, abgesehen von der Verpflichtung, für die Belegschaft geeignete Schulungen zum Zwecke der Verhinderung von Benachteiligung durchzuführen.

PromotorInnen von Gleichstellungspolitik müssen damit rechnen, sich ihre Machtpotenziale immer wieder neu erarbeiten zu müssen. Dabei gilt das Prinzip: Austauschverhältnisse sind dann am stabilsten, wenn alle Beteiligten davon profitieren. Daraus lässt sich die Regel ableiten: Es darf keine Verlierer geben. Dies erscheint beim Thema Gleichstellung auf den ersten Blick paradox, denn Ziel von Gleichstellungsprogrammen ist es ja, ungleiche Ressourcenverteilungen ausgeglichener zu gestalten. Aus Sicht der Forschungen über Politik und Macht in Organisationen ist dieser Ansatz allerdings sehr plausibel.

Download PDF sample

Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen by Dr. rer. pol. Gertraude Krell (auth.), Dr. rer. pol. Gertraude Krell, Dr. rer. pol. Renate Ortlieb, Dr. rer. pol. Barbara Sieben (eds.)


by Thomas
4.1

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes